Schottland


Bei trübem Wetter starten wir in München; beim Anflug auf Edinburgh bricht die Sonne zwischen den Wolken durch und beschert uns einen wunderschönen Anblick auf den Firth of Forth. Nach den Formalitäten bei der Autovermietung nehmen wir unseren Löwen in Empfang, der uns die nächste Woche ein verlässlicher Begleiter sein wird. Armer Johann - obwohl es nur ein paar Kilometer bis zum Hotel sind, ist die Fahrt bei wieder einsetzendem Regen und Linksverkehr doch eine nervenaufreibende Sache.

Schottland
Schottland

Am nächsten Morgen geht es dann über die Queensferry Road Bridge nach Norden. Und spätestens nach Dundee beginnt das Schottland, das man sich vorstellt und das alle gängigen Klischees bestätigt.

Schottland Schottland
Schottland Schottland

Die Schlösser: mitten in der Abgeschiedenheit riesige Parkanlagen mit samtweichem Rasen; verwunschene Wälder mit Baumriesen. Die Schlösser selbst wie aus einem Märchenbuch abgezeichnet. Glamis Castle, Crathes Castle, Craigievar Castle, Kilchurn Castle. Und dann die beiden berühmtesten Schlösser Schottlands: Dunnottar Castle - die Lage ist atemberaubend. Eilean Donan Castle: von außen malerisch, im Inneren wird man wieder zum Kind. Die Küchenräume sind nicht nur mit Personal und Küchenutensilien liebevoll nachgebaut, nein, es RIECHT auch nach Essen. Die Schilder mit Fotografierverbot musste ich hier leider übersehen.

Glamis Castle Dunnottar Castle Dunnottar Castle Crathes Castle Craigievar Castle Craigievar Castle Kilchurn Castle Kilchurn Castle Eilean Donan Castle Eilean Donan Castle Eilean Donan Castle
Glamis Castle Dunnottar Castle Dunnottar Castle Crathes Castle Craigievar Castle Craigievar Castle Kilchurn Castle Kilchurn Castle Eilean Donan Castle Eilean Donan Castle Eilean Donan Castle

Kirchen, Ruinen und Friedhöfe: auch davon gibt es genug in Schottland. So ganz anders als bei uns, die uralten verwitterten Grabsteine stehen im satten Grün der Wiesen. Aberlemno Kirk mit den Stelen der Pikten; der Friedhof von Aberlour; die Runie von Kilchroist Church auf Skye. Und natürlich die Ruine der Kathedrale von Elgin: man stolpert zwischen den Gebäuderesten und den Grabsteinen durch die Zeit und findet sich plötzlich wieder in einem perfekten Kapitelhaus. Und weiß nicht, was schöner ist: die Fenster und Strebebögen oder der ruhige Gesang von zwei Besuchern.

Aberlemno Kirk Aberlemno Kirk Aberlour Aberlour Kilchroist Kilchroist Elgin Elgin Elgin Elgin
Aberlemno Kirk Aberlemno Kirk Aberlour Aberlour Kilchroist Kilchroist Elgin Elgin Elgin Elgin

Das Wasser: es ist nicht nur Goldes wert für die Whisky-Herstellung, sondern es ist allgegenwärtig. Als Regen, als Lochs, als Meer und als Wasserfälle ohne Zahl. Man kann sie sich nicht alle merken. Rogie Falls, Dorchart Falls und all die anderen, deren Namen man wieder vergisst.

Schottland Schottland Schottland Schottland Schottland
Schottland Schottland Schottland Schottland Schottland

Die Landschaft: kilometerlange Fahrten ohne Häuser, ohne Telefon- oder Strommasten. Dazwischen eingestreut kleine Städte, die Häuser erbaut aus Natursteinen.

Schottland Schottland Schottland Schottland Schottland Schottland
Schottland Schottland Schottland Schottland Schottland Schottland

Schafe: auf dem "Festland" noch scheu und bei Näherung die Flucht ergreifend; auf Skye die Herren über Straße und Zeit. Nur einen gibt es, den sie respektieren: den Schäferhund.

Schottland Schottland Schottland Schottland
Schottland Schottland Schottland Schottland

Uisge beatha - das Wasser des Lebens. Kommen Sie nicht nach Schottland, wenn Sie Antialkoholiker sind! Sie verpassen das Beste ... Die alten Steingebäude der Destillerien sind von einem Pilz grau-schwarz überzogen, die malerisch rot-lackierten Türen verheißen ein paar Augenblicke Genuß: Warehouse No 1. Die Führungen sind allesamt interessant, wenn auch von verschiedener Qualität. Meine Lieblings-Destillerie: Aberlour.

Whisky Whisky Whisky Whisky Whisky Whisky Whisky Whisky Whisky Whisky Whisky Whisky
Whisky Whisky Whisky Whisky Whisky Whisky Whisky Whisky Whisky Whisky Whisky Whisky

Highland Games: müssen natürlich auch sein. Die Loch Carron Highland Games sind noch sehr ursprünglich. Und beim "Männer-Ballett" wurde das große Geheimnis gelüftet: ja, sie tragen Unterhosen.

Schottland Schottland Schottland Schottland Schottland Schottland Schottland
Schottland Schottland Schottland Schottland Schottland Schottland Schottland

Skye: Hier braucht man keine Worte. Auch wenn wir nur zwei Tage Zeit hatten und es davon die Hälfte geregnet hat, reichen die Bilder.

Skye Skye Skye Skye Skye Skye Skye Skye Skye Skye Skye
Skye Skye Skye Skye Skye Skye Skye Skye Skye Skye Skye

Nach 8 Tagen und rund 1000 Meilen stand fest: wir kommen wieder. Slainté!