"Die Welt ist dabei, in Stücke zu fallen und Leute wie Adams und Weston fotografieren Felsen!" (Henri Cartier-Bresson)

Das sind die schönsten Momente beim Fotografieren – wenn man die Welt rundherum vergisst und staunend vor einem Motiv steht und versucht, das Besondere daran einzufangen. Und manchmal gelingt es sogar.

Das bin ich

Fotografieren und Reisen gehören für mich zusammen, und so habe ich meine ersten fotografischen Versuche auch auf einer Reise in die Provence gemacht, mit einer Kodak Instamatic meiner Eltern. Damals war ich 16 und habe mein "Heimatland" gefunden, Frankreich. Drei Jahre später hielt ich meine erste Spiegelreflexkamera in Händen und seitdem hat mich die Faszination für die Fotografie nie mehr losgelassen. Auf die digitale Technik bin ich erst spät umgestiegen, daher liegt der Großteil meiner Bilder sorgsam verwahrt in Diaboxen und Negativhüllen.

Meine derzeitige Ausrüstung:

Und im Keller wartet geduldig die Dunkelkammer darauf, vielleicht doch wieder einmal gebraucht zu werden …

Wer mehr Interesse an Kathedralen hat, dem möchte ich diese informative Seite ans Herz legen: kathedralen.net.
Alle Paris-Liebhaber kommen bei Bernd Schubert auf ihre Kosten: bs-digifoto.de.

Alle Inhalte dieser Seite unterliegen dem Urheberschutz. Jede Nutzung der Inhalte bedarf der vorherigen Genehmigung des Rechteinhabers.

Letzte Änderung Maerz 2014